28.03.2014 Jochen sorgt weiter für Schlagzeilen
geändert am 03.04.2014 15:41 von siegfried neher

bild_20140329_073228_1

Team CENTURION VAUDE rettet gelb für Ergon Topeak

Markus Kaufmann und Jochen Käß sorgen weiter für Schlagzeilen. Heute ausnahmsweise nicht durch Top-Platzierungen, sondern durch ihre große Hilfsbereitschaft.

Nach dem ersten langen Anstieg des Tages, circa bei Kilometer 35, lagen sie zusammen mit mehreren anderen Teams an der Spitze. Sie waren also voll im Plan, bei ihrem Vorhaben weitere Spitzenplatzierungen auf den einzelnen Etappen zu sammeln. Doch dann erwischte Kristian Hynek einen Stein so unglücklich, dass er beide Reifen gleichzeitig platt fuhr. Selbstlos überließ Jochen Käß seine Laufräder den Trägern des gelben Trikots. Die beiden konnte so ihre Gesamtführung verteidigen und verloren nicht allzuviel Zeit.

Die Reifen waren allerdings so zerstört, dass eine Reparatur unterwegs unmöglich war. Auf der Felge fuhr Jochen weiter und erreichte so das nächste Materialdepot.
Den Etappensieg sicherten sich heute Roel Paulissen und Ricciardo Chiarini (Torpado).

Für das Team CENTURION VAUDE wäre es sicher möglich gewesen, um den Sieg mitzukämpfen, aber ihr habt auch so bewiesen, dass ihr ganz große Sportler seid. Und es bleiben ja noch ein paar Etappen

Quelle: Team Centurion Vaude

Hier gibts das ganze noch in bewegten Bildern